Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bretzfeld
Wasserturm
Bitzfeld
Herbstliche Traubenlese
Lindelbach
Siebeneich
Am Bernsee
info
Aktuelles

Hauptbereich

Einweihung des neuen Kindergartens in Dimbach

Autor: Frau Seiler
Artikel vom 06.06.2017

Am Sonntag, 21.5.2017 wurde der neue Kindergarten in Dimbach bei herrlichem Frühsommerwetter offiziell eingeweiht. „Im Winter und im bis jetzt ungemütlichen Frühjahr haben wir keine rechte Lust gehabt“ meint Bürgermeister Martin Piott mit einem Augenzwinkern in seiner Ansprache zu dem jetzigen Einweihungstermin. Denn von den Kindern eingeweiht und eingenommen wurde der Kindergarten bereits im Oktober 2016, seither läuft der Kindergartenbetrieb in den neuen großzügigen und hellen Räumen. In dem langestrecken Bau mit den zwei unterschiedlich hohen, gegenläufigen Pultdächern sind eine Krippengruppe mit 10 Plätzen für die Kleinen von 1 – 3 Jahren und eine Kindergartengruppe mit 25 Plätzen für die 3 – 6 jährigen untergebracht. Die Kinder haben viel Platz zum Spielen in den hellen und kindgerecht gestalteten Gruppenräumen mit Bauecke, Puppenecke, Kreativraum und vielem mehr. Platz für alle sportlichen Aktivitäten ist im neuen Bewegungsraum mit Blick durch die große Fensterfront ins Grüne. Ein großer Garten mit diversen Außenspielgeräten runden das Kinderhaus Dimbach ab zu einem neuen Kindergarten, in dem sich die Kinder wohlfühlen können. Bei der Einweihung nahmen uns die Kinder nochmals mit in die Bauzeit und zeigten mit ihrem Lied „Wer will fleißige Handwerker sehen“ die verschiedenen Bauphasen mit gelben Bauhelmen, Mini-Fuhrpark und allerlei Werkzeug. Zur Einweihung gab es den Schlüssel für die Leiterinnen des Kinderhauses, Frau Beate Seng und Frau Susanne Bunda, geformt aus Hefeteig. Den konnten sich die Kinder am nächsten Tag schmecken lassen. Das so wichtige Nutella dazu wurde spontan von Bürgermeister Martin Piott nachgeliefert. Alles in allem war es ein sehr schönes Fest. Vielen Dank an alle Beteiligten, für alle Mühe und Arbeit.