Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gemeinde Bretzfeld
info
Archiv

Hauptbereich

Jutta Riemer aus Bretzfeld-Adolzfurt

Autor: Frau Seiler
Artikel vom 06.11.2018

mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Für Ihr außerordentliches und langjähriges Engagement für Lebertransplantierte wurde kürzlich Frau Jutta Riemer aus Bretzfeld-Adolzfurt von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
Landrat Dr. Matthias Neth nahm die Verleihung in festlichem Rahmen, am 27. Oktober 2018, vor. Das Land würdigt damit das langjährige Wirken der 65-Jährigen für Lebertransplantierte, Wartelistenpatienten und Angehörige in ganz Deutschland sowie Ihren Einsatz für das Thema Organspende. Frau Riemer lebt selbst seit 1997 mit einem Spenderorgan. Im gleichen Jahr trat sie in den Bundesverband Lebertransplantierte Deutschland e.V. ein, dessen Vorsitz sie 2003 übernahm und bis heute innehat. In ihrer Amtszeit hat sich die Zahl der Verbandsmitglieder auf über 1400 nahezu verdoppelt. Gleichzeitig unterstützt Jutta Riemer die Kontaktgruppe Hohenlohekreis des Selbsthilfeverbandes. Durch ihre Arbeit schafft sie ein bundesweites Netzwerk für von einer Organtransplantation betroffene Menschen. Nicht zuletzt vertritt sie die Interessen der Patienten bundes- und landesweit auf politischer Ebene.
Landrat Dr. Matthias Neth hob ihr unermüdliches Bestreben hervor, die Gesellschaft zum Thema Organspende aufzuklären. „Unsere Gesellschaft ist angewiesen auf die Bereitschaft von Menschen, im Großen und im Kleinen mehr zu tun, als sie unbedingt müssten", fasste Neth zusammen. Jutta Riemer sei eine solche Persönlichkeit, die durch ihren selbstlosen Einsatz das Leben anderer verbessert. Dies unterstrichen auch weitere Grußwortredner.
Bürgermeister Martin Piott würdigte ebenfalls die herausragende Leistung von Frau Riemer und gratulierte zu dieser hohen Auszeichnung im Namen der Gemeinde Bretzfeld mit dem Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde. „Mein Ziel ist es, den Betroffenen und Angehörigen als Helfer, Berater, Mutmacher, Unterstützer und Wegbegleiter gegenüberzutreten und in unserem Bundesverband Strukturen zu erhalten und zu verbessern, damit diese Angebote für Betroffene durch die vielen ehrenamtlichen Ansprechpartner bundesweit in hoher Qualität zur Verfügung stehen. Ich freue mich, dass ein Ehrenamt in guten Bahnen auch das zurückgibt, was man hineingibt", zog Jutta Riemer am Ende der Verleihung dankend Bilanz.
Kontakt für Betroffene: Jutta Riemer, Telefonnummer 07946 940187, E-Mail  
Die Gemeinde Bretzfeld gratuliert Frau Riemer sehr herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung und wir wünschen Ihr noch viel Schaffens- und Überzeugungskraft, tatkräftige Mitarbeiter und viel Unterstützung bei all Ihren Projekten.

Infobereich